Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review British Airways Business Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


7.51
 
Ground  7.95
Check-In 8.00
Lounge 9.00
Boarding 3.00
Baggage 10.00
Punctuality 8.00
 
Air  4.57
Seat comfort 3.00
Entertainment 4.00
Cleanliness 9.00
Service 5.00
Dishes 5.00
Beverages 9.00
Restrooms -
Extras -
 
Other  10.00
Price / Performance 10.00
Safeness 10.00



Frankfurt nach London  -  Business Class

British Airways Business Class Airline Review from maustravel has been viewed 274 times

Airline from to Date Class Flight No. Aircraft Type Seat Number
British Airways Frankfurt London 10.2017 Business Class BA 905 A 319 2 F


Airline Review On the Ground

Score
Check-In 8 Ohne Wartezeit bekam ich problemlos meine beiden Bordkarten für die anstehenden Flüge, und auch die Lounge wurde benannt und ihre Lage erklärt. 
Lounge 9 In der Sakura Lounge von JAL herrschte kein Hochbetrieb, und ich hatte die Auswahl zwischen vielen der von mir so geschätzten Ekornes Sesseln. Die belegten Brötchen waren erfreulich frisch und wurden durch eine Tomatensuppe und die beliebten Würstchen mit Kartoffelsalat ergänzt. Erfreulich hier immer wieder die doch recht hochwertigen deutschen Wein (Kloster Eberbach Riesling).
Boarding 3 Der Flug wurde in der Lounge als einsteigebereit gemeldet, und nach Durchlaufen der leider hinter der Lounge befindlichen Sicherheitskontrolle konnte ich mich dann auch gleich hinten an der Schlange der Reisewilligen anstellen. Nach der Bordkartenkontrolle ging es per Rolltreppe nach unten und in den zweiten (recht kleinen) Bus, Dieser brachte uns dann zur Vorfeldposition 118 (einen Terminalposition hatte BA seinem kleinen Flieger nicht spendiert), und über zwei Treppen hätte es flugs in den Vogel gehen können – leider war auch hier wieder der Krähwinkler Landsturm am Start (= immer langsam voran). Die Gäste des ersten Busses standen noch auf der Treppe und wahrlich: es zog sich. Aber bei der sibirischen Kälte war es ja auch nachvollziehbar unmöglich, den Mantel eventuell schon vor Erreichen des Sitzes auszuziehen . . . Nun, man verpasste ja nichts (vor dem Start gab es nur ein feuchtes Tüchlein), und auch sonst bewegte sich noch alles in einem Zeitfenster, das das pünktliche Schließen der Türen ermöglichte.
Baggage 10 Der Koffer wurde in LHR umgeladen.
Punctuality 8 Wir waren fast pünktlich in London – leider erfolgte die Ankunft ebenso unerwartet wie unpraktisch am Terminal 5B.

Airline Review In the Air

Score
Seat Comfort 3 Nein, der Sitzkomfort war nun überhaupt nicht „Business like“. Die Sitze waren eng, unbequem und mit marginalem Sitzabstand versehen. Ohne den mit einer Ablage geblockten Mittelsitz hätte es mehr an einen Charterflug als eine Business Class erinnert. 
Entertainment 4 Auf einem (sehr) kleinen Bildschirm, der in jeder 2.Reihe aus der Kabinendecke kam, konnte man mit scharfen Augen die Flugstrecke verfolgen.
Cleanliness 9
Service 5 Der Kabinenchef höchstpersönlich hatte die Aufgabe übernommen, die 20 C-Gäste zu betreuen. Es dauerte eine Weile, bis es losging, aber dann wurde das Klischee eines älteren englischen Butlers voll erfüllt: höflich, stilvoll, freundlich – und gaaanz langsam. Basil und ich wollten schon eine Wette abschließen, ob er es wohl mit dem Wagen, der zum Auffüllen immer wieder in die Küche zurückgezogen wurde, vor der Landung noch bis Reihe 5 schaffen wurde – zum Glück für die Betroffenen griff eine junge Kollegin noch rechtzeitig beherzt unterstützend ein – und so konnte vor der Landung sogar noch abgeräumt werden. Irgendwie war es skurril liebenswürdig – aber bestimmt nicht effizient
Dishes 5 Es waren wohl zwei Varianten an Speisen im Angebot – ich wollte es nicht komplizieren und nahm einfach die, die mir zuerst gezeigt wurde. Das Tablett (bzw. das was darauf war) sah ganz attraktiv aus, war aber geschmacklich eher wundersam als wunderbar – nennen wir es britisch und nehmen die Zusammensetzung als landestypisch ;-).
Beverages 9 Das Beste am Flug war das kleine Fläschchen Champagner, das es dann doch noch geschafft hatte, auf den Tisch zu kommen (und das kurz vor der Landung sogar noch durch ein zweites hätte ergänzt werden können (die junge Dame aus der Eingriffsreserve fragte mich explizit, ob ich noch eins wollte – bescheiden wie ich bin, habe ich verzichtet),
Restrooms - nicht besucht
Extras - nicht erwartet


Airline Review Miscellaneous

  Score
Price / Performance 10 Prämienticket 
Safeness
10


Flight Review Images

Lounge










 

Cabin/Seat




 

Dishes/Beverages



Extras


 


View all Airline Reviews from maustravel


If you think that the Airline Review is not correct or offended please send us a message:
Report Airline Review

*the drawn lines on the worldmap don't show official flight routes

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 2017 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com