Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review Swiss First Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


9.85
 
Ground  9.70
Check-In 10.00
Lounge 9.00
Boarding 10.00
Baggage 10.00
Punctuality 10.00
 
Air  9.84
Seat comfort 10.00
Entertainment 10.00
Cleanliness 10.00
Service 10.00
Dishes 10.00
Beverages 10.00
Restrooms 6.00
Extras 10.00
 
Other  10.00
Price / Performance 10.00
Safeness 10.00



Bangkok nach Zürich - toller Flug, warum nur der Geiz bei den Toiletten??  -  First Class

Swiss First Class Airline Review from maustravel has been viewed 745 times

Airline from to Date Class Flight No. Aircraft Type Seat Number
Swiss Bangkok Zürich 06.2018 First Class LX 181 B 777-300 ER 2 K


Airline Review On the Ground

Score
Check-In 10 Als ich etwa 3 Stunden 10 Minuten vor Abflug die Schalter von Swiss erreichte, waren diese nicht nur geöffnet, sondern man war auch willens, mich sofort zu bedienen. Man bedauerte, den Koffer wegen des Nachtstopps in Paris nicht nach Frankfurt schicken zu können (ich wollte ihn wegen der Übernachtung eh nur bis CDG), ich bekam zwei Bordkarten, einen Gepäckabschnitt, eine Fast Track-Berechtigung (die bereits ausgefüllt mit meinem Namen auf mich gewartet hatte) und wurde in die Obhut einer jungen Dame gegeben, die mich zur Lounge geleitete. 
Lounge 9 Nachdem ich die Ausreise geschafft hatte (Fast Track ist ja wunderbar – aber wenn dieser Pfad andererseits Reisenden mit Kindern und Behinderten geöffnet ist, ist der Track leider gar nicht mehr so fast), wurde ich ordnungsgemäß in der Thai First Class Lounge abgeliefert. Dort erhielt ich ein Wohnzimmer, ein erstes Glas Champagner und eine Frühstücksauswahl auf dem Tablet. Bedauerlicherweise stand der Spa mit Massage Swiss Gästen nicht offen, und wie gehabt war der Lärm aus dem Außenbereich mit ständigen Lautsprecheransagen beträchtlich und doch etwas störend, ansonsten war die Einrichtung stilvoll, die Toilettenanlagen großzügig – und der Champagner wurde auf Wunsch ständig nachgefüllt ;-).
Boarding 10 Meine persönliche Betreuerin hatte angekündigt, mich gegen 12.40h abholen und zum nahe gelegenen Gate bringen zu wollen – nachdem die Einsteigezeit auf für mich nachvollziehbare 12.30h (Abflug 13.05h) ausgeschrieben war, meldete ich mich von diesem Service ab und ging schon etwas früher alleine zum Gate (mein Gedanke war, so vielleicht vor den anderen F-Gästen an Bord zu kommen und noch in Ruhe ein paar Fotos von einer leeren F-Kabine machen zu können) – um dann dort gut 10 Minuten vor dem Ausgang zu warten. Die geleiteten Gäste trafen absolut zeitgemäß ein, und so wanderten wir letztlich gemeinsam an Bord – ade einsame Fotos ;-). An Bord wurde ich zunächst einmal zwecks Familienzusammenführung um einen Platztausch gebeten und im Anschluss mit allem Notwendigen versorgt.
Baggage 10 Der Koffer wurde in ZRH umgeladen.
Punctuality 10 absolut

Airline Review In the Air

Score
Seat Comfort 10 Mir gefielen die kleinen Kabinen in halbhoher Bauweise wieder ausgezeichnet. Zu meiner Rechten am Fenster hatte ich genügend Ablageflächen, in der Tür versteckte sich eine kleine Garderobe, der Tisch war groß, stabil und gut positionierbar, und auch der Sitz erfüllte alle meine Anforderungen und gewährte mir ein paar Stunden angenehmes Ruhen. Die Jalousie vor den drei Fenstern ließ sich unerwartet gut bedienen und wurde auch nicht von der Crew in der Form überstimmt, dass aus dem Tag- ein Nachtflug gemacht worden wäre.. 
Entertainment 10 Der Platz für den Bildschirm wurde (im Gegensatz zu LH) voll genutzt. Er war herrlich groß und das Bild gestochen scharf (auch wenn darauf nur die Fluginformationen liefen). Es gab einen 50MB Voucher für das Internet (hätte sonst 19,90 CHF gekostet), und als dieser aus nicht bekannten Gründen nicht mehr funktionierte (nein, die 50MB waren noch nicht erschöpft) auch noch einen zweiten – auch diese Verbindung wollte allerdings bald nicht mehr so richtig. Tageszeitungen wurden angeboten und auch Illustrierte waren vorhanden.
Cleanliness 10
Service 10 Der liebenswürdige, persönliche Service der drei Herren aus drei Altersklassen war einfach perfekt. Das Menü wurde nicht durchgehetzt, sondern in angemessener, großzügiger Zeit geradezu zelebriert und ich zum Verkosten (fast) aller Varianten verführt. Auch mein Glas wurde nicht leer, und es fand sich stets die Zeit für ein paar persönliche Worte und eine kleine Plauderei. Mein ganz herzlicher Dank für die hervorragende Schweizer Gastfreundschaft dieser tollen Crew!
Dishes 10 Das war nun durchaus ein Essen, das meine Sinne ansprach: alles war hübsch angerichtet, sah also gut aus, zudem roch und schmeckte es durchweg ausgezeichnet. Wenn also Auge, Nase und Zunge zufrieden sind – was will man mehr? Gastkanton war dieses Mal der Tessin, und es war mir eine besondere Freude, die ganze Auswahl an Vorspeisen (siehe Karte und Fotos) probieren zu dürfen – auch wenn es traditionell natürlich statt Kaviar wieder „nur“ Balik Lachs gab. Als Hauptspeise wählte ich das Kalbsfilet, und das war herrlich zart und saftig und umrahmt von leckeren Beilagen und einer feinen Sauce. Zum Dessert breitete man mir einen wunderbaren (auf Wunsch „kleinen“) Tessiner Käseteller und danach rutschte wirklich nur noch ein Sorbet mit Früchten. Während des Fluges wurden noch kleine Snacks angeboten und vor der Landung hätte es auch noch eine Mahlzeit gegeben – für beides war ich zu gesättigt.
Beverages 10 Als Champagner wurde ein Laurent-Perrier Grand Siècle angeboten, der stets gut gekühlt und ohne Mängel war. Die Weinkarte enthielt neben den üblichen Verdächtigen aus Frankreich (sehr schön ein Grauburgunder aus dem Elsass) auch je einen Schweizer Weiß- und Rotwein ebenfalls aus dem Tessin und überraschenderweise waren beide ein Merlot. Insgesamt ein sehr schönes Angebot, das mit Schweizer Spezialitäten bei den Spirituosen abgerundet wurde.
Restrooms 6 Zwei Toiletten für 8 Gäste waren ok und die Lokalität links außen war auch von zum Umziehen ausreichender Größe. Leider war die Ausstattung mit Annehmlichkeiten puristisch. Anfangs waren zumindest noch zwei Cremes vorhanden – später gab es nur noch Wasser und Seife. Das ist mir für eine F – AK hin oder her – einfach zu wenig.
Extras 10 Es gab einen sehr angenehmen Bordanzug von Zimmerli, ein eher durchschnittliches AK mit konventionellem Inhalt (die Zähne hätte man sich putzen können, rasieren nicht), Pantoffeln, eine Aufbettung – für eine First eigentlich nichts Extraordinäres, aber die vollen Punkte hatten schon die Gastgeber angeführt von ihrem wackeren stets präsenten MdC gesichert.


Airline Review Miscellaneous

  Score
Price / Performance 10 Recht günstiger Tarif ex CDG – problemlos per Telefon mit Meilen auf First hochgestuft. 
Safeness
10


Flight Review Images

Lounge








 

Cabin/Seat









Dishes/Beverages














 

Lavatory


 

Extras


 


View all Airline Reviews from maustravel


If you think that the Airline Review is not correct or offended please send us a message:
Report Airline Review

*the drawn lines on the worldmap don't show official flight routes

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 2018 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com