Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review Swiss Business Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


7.29
 
Ground  6.40
Check-In 2.00
Lounge 8.00
Boarding 10.00
Baggage -
Punctuality 10.00
 
Air  6.47
Seat comfort 9.00
Entertainment 8.00
Cleanliness 10.00
Service 2.00
Dishes 6.00
Beverages 7.00
Restrooms -
Extras 3.00
 
Other  9.00
Price / Performance 8.00
Safeness 10.00



Hamburg nach Zürich - Drachenalarm am Airport, nette Begrüßung, schwaches Service + Essen ... nichts für den Junior :-(  -  Business Class

Swiss Business Class Airline Review from wolfsgrabener has been viewed 1500 times

Airline from to Date Class Flight No. Aircraft Type Seat Number
Swiss Hamburg Zürich 02.2017 Business Class LX1057 A321 1C


Airline Review On the Ground

Score
Check-In 2 Wir haben in Hamburg sehr viele nette, hilfsbereite und lustige Leute getroffen… nur am Business/First-Checkin des Flughafens befindet sich das Hamburger Drachen-Reservat… mein GUTEN TAG wurde mit einem harschen HIER KÖNNEN SIE NUR FÜR BUSINESS CLASS EINCHECKEN beantwortet… ähm, ja, genau das war mein Begehr, wurde aber ohne Anzug und mit Kind wohl sofort grundsätzlich ausgeschlossen … hätte ich jetzt meine SEN-Karte mit einem Eco-Ticket gezückt, wäre ich wohl auf der Stelle von dem Monster verspeist worden. Nach dem Befehl zur Vorlage der Ausweise (die ich auf VIE – ZRH – MUC – TXL nie gebraucht hatte) bekam ich dann gnadenhalber die Bordkarten. Davor wurde mein Junior noch in strengem Ton aufgefordert, sich nicht an der Kofferwaage anzulehnen. An der Sicherheitskontrolle, mit Priority Lane ohne Wartezeit, trafen wir dann wieder lustige und nette Leute… und mein Kleiner hatte seinen Spaß als er das erste Mal einen Nacktscanner kennen lernte. 
Lounge 8 Senator Lounge mit angenehmem Ambiente und wieder freundlichem Personal. Das Speisenangebot überzeugte leider nicht. Asiatische Nudeln, Putengeschnetzeltes (welches sehr komisch industriemäßig schmeckte) und Nudeln ohne Sauce waren das warme Angebot. Mein Sohn war mit den Nudeln + der Sauce vom Putengeschnetzelten zufrieden… der Krapfen danach hat ihm auch gut geschmeckt, auch wenn der hier Berliner genannt wird. Ich war dann mit dem Heringssalat zufrieden … und Beck’s Amber Lager traf auch meinen Geschmack. Dass Geschäftsleute viel telefonieren müssen, bevorzugt in Lounges, mag man ja verstehen, aber mit eingeschalteter Freisprecheinrichtung quer durch die Lounge schreien muss nicht sein. Meinem Kleinen bringe ich bei, leise und rücksichtsvoll zu sein… und freundlich zum Loungepersonal … ein Danke für die nette Dame die das Geschirr abräumt etwa, auch das fehlt so manchem der ganz ganz wichtigen Anzug tragenden Loungebesuchern.
Boarding 10 Einwandfreies Priority-Boarding 5 Minuten vor der angegebenen Zeit begonnen, sehr nette Begrüßung… und mein Begleiter bekam als einziger gleich beim Boarding eine Swiss-Schoki… SEHR sympathisch war, dass der Kapitän die Fluggäste persönlich begrüßte und auch eine nette Ansage machte.
Baggage - bis Wien durchgecheckt
Punctuality 10 10 Minuten zu früh gelandet

Airline Review In the Air

Score
Seat Comfort 9 A321 in 3-3 – Konfiguration mit geblocktem Mittelsitz. Kein Kommentar zu dem was hier in Europa als Business Class verkauft wird… 1C hatte mehr Fußfreiheit, aber sowohl Paxe als auch FAs sind dauernd angestoßen; 1B wurde ungeplanterweise auch belegt *gg* 
Entertainment 8 Zeitungen und Monitore
Cleanliness 10 völlig einwandfrei
Service 2 Leider nicht so optimal wie der erste Eindruck an Bord war. Es ist klar, dass nicht jeder der erste sein kann. Eine nicht sehr flotte Dame (die immer wieder im Zeitlupentempo irgendwas extra aus der Galley holte) begann den Service von hinten in der Business Kabine und erst nach der Hälfte der Flugzeit, also rund 30 Minuten, bekamen wir in Reihe 1 ein Getränk und einen Snack. Nicht optimal organisiert. Warum macht nicht mal jemand nach dem Start eine Getränkerunde? Oder bevorzugt vielleicht einen jungen Fluggast? Gemeinsames Kaffee trinken, schwatzen sowie dann der Duty Free Verkauf hatte bei den Damen leider einen größeren Stellenwert als das Wohlergehen der Gäste.
Dishes 6 Vorweg will ich von der Swiss – Homepage zitieren: *** Spezialmenüs werden auf Europaflügen in der Swiss Business angeboten. Das Kindermenü besteht aus einem beliebten und ausgewogenen Menü mit einer süßen Überraschung ***. Eigentlich sehe ich das bestellte Kindermenü eher als Test, ob die Airline ihre vollmundigen Versprechen hält. Die kleinen Snacks auf solchen Strecken kennt man ja, außerdem besteht keinerlei Gefahr, auf dem kurzen Flug von einer Lounge in die andere zu verhungern. Und mein Junior ist kulinarisch flexibel und nicht verwöhnt, also braucht er grundsätzlich sicherlich kein Kindermenü. Das normale Essen bestand aus einer Spinat-Quiche, Beef Tartar mit undefinierbarer Creme und einer Süßspeise. Als Kinderessen lieferte Swiss ebenfalls die Spinat-Quiche, Schinken mit Mais und Salat sowie Schoko Mousse. Davon mundete dem kleinen Fluggast nur die Schoko-Creme… von einem Menü und einer Überraschung für meinen Sohn war nichts zu sehen. Das ging auf der Strecke VIE-ZRH viel besser. Fairerweise muss ich sagen, dass die Spinat-Quiche warm war und da auch ein Nachschlag offeriert wurde.
Beverages 7 Alles da, Champagner wurde aber wieder nur warm und homöopathisch ausgeliefert
Restrooms -
Extras 3 Feuchttuch und Wasser vor dem Start; Kissen und Decke auf Wunsch, allerdings diesmal keinerlei Spielzeug oder sonstige Aufmerksamkeit für meinen Sohn. Wir haben sicherlich nach jetzt 4 und bald 5 Flügen schon eine schöne Sammlung an Spielzeug, aber GAR NICHTS für ein Kind? Wurde wohl vergessen. Schade.


Airline Review Miscellaneous

  Score
Price / Performance 8 Buchungsklasse Z auf dem Routing VIE – ZRH – MUC – TXL und HAM – ZRH – VIE sehr günstig bekommen; in Anbetracht der anstehenden SEN – Verlängerung und der Möglichkeit, meinem Junior auf der Strecke VIE – ZRH einmal die B777 Business zu zeigen, sind Preis/Leistung sehr gut – grundsätzlich wissen wir ja, dass es, noch dazu mit SEN – Status, nicht viele vernünftige Gründe gibt um für Europa – Business mit OS/LX/LH Geld zu zahlen. Normalerweise nur bei Meilenflügen, Upgrades oder Langstrecken – Zubringern sinnvoll. Und dass Meilen bei Kindern erst zum 20. Geburtstag verfallen, macht auch Sinn – irgendwann wird er ja dann lieber alleine fliegen und vielleicht ein paar Meilen für ein Upgrade brauchen können… Schade dass Swiss auf dieser Teilstrecke nicht mehr geboten hat 
Safeness
10 stets einwandfrei


Flight Review Images

Lounge


Schaut interessant aus, habe ich aber ausgelassen

Pasta ohne dazu passende Sauce

Becks Amber hat mir gemundet

Die Krapfen waren lecker auch wenn sie hier Berliner heißen

Hier geht es rauf








 

Cabin/Seat


Sitz 1B blieb diesmal leider nicht frei

Dishes/Beverages


Essen für erwachsene Fluggäste

Champagner zu warm...

Süßes Abschiedgeschenk

Kinderessen... die Schokocreme hat es leider nicht mehr aufs Foto geschafft

Extras


Das Drachenreservat von Hamburg

Das übliche Beweisfoto für die Gepäckermittlung, ich gehe aber nicht davon aus, dass in Zürich etwas schief geht


View all Airline Reviews from wolfsgrabener


If you think that the Airline Review is not correct or offended please send us a message:
Report Airline Review

*the drawn lines on the worldmap don't show official flight routes

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 2018 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com