Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review Swiss Business Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


7.05
 
Ground  10.00
Check-In 10.00
Lounge 10.00
Boarding 10.00
Baggage 10.00
Punctuality 10.00
 
Air  4.15
Seat comfort 3.00
Entertainment 2.00
Cleanliness 5.00
Service 7.00
Dishes 6.00
Beverages 4.00
Restrooms 3.00
Extras 2.00
 
Other  7.00
Price / Performance 4.00
Safeness 10.00



Pünktlicher Abschluss einer Weltumrundung  -  Business Class

Swiss Business Class Airline Review from Diri33 has been viewed 228 times

Airline from to Date Class Flight No. Aircraft Type Seat Number
Swiss Zürich Dresden 08.2017 Business Class LX 914 CRJ 900 NG 1 A


Airline Review On the Ground

Score
Check-In 10 Nach meiner Ankunft am frühen Morgen wandelte ich direkt vom E-Terminal und mit Hilfe des legendären Alpenzugs inklusive Schweizer Kuhglocken und einem kräftigen Muuuuh gen A. Da ich meine Bordkarten bereits seit vielen Stunden und rund 11631 Meilen in der Hand hatte, lief ich direkt zur Lounge ;-) 
Lounge 10 Der Zutritt zur First-Lounge wurde mir aufgrund meines ankommenden Fluges in F gewährt und somit stand einem frisch gepressten Orangensaft nichts im Wege. Es war somit mein letzter Besuch vor dem Umbau und ich kann für die nächsten Monate (bis April 2018) nur vor einem Aufenthalt in einer Star-Alliance-Lounge bei B oder dem Ersatzangebot (Aspire Lounge) dieses Terminals warnen - da wird es erhöhte Staugefahr und wenig Freude geben…
Boarding 10 Kurz vor dem Boarding wurde ich von einer sehr freundlichen und wohlgelaunten Dame abgeholt und mit einer schnieken S-Klasse direkt zum auf dem Vorfeld parkenden Flieger gebracht. Die Begrüßung bei meinem Zweitversuch mit Adria Airways gelang viel besser als ein paar Tage zuvor und selbst mein (ausnahmsweise) zu groß geratenes Handgepäckstück fand irgendwo einen ruhigen Platz in der engen Kabine. Vor dem Start wurde ein Wasser und ein abgepacktes feuchtes Tuch angeboten und alsbald (in Zürich zur ersten Hauptverkehrszeit am Morgen!) konnten wir auch fast pünktlich gen Dresden starten
Baggage 10 Es versetzt mich immer wieder in Staunen, wie ein Gepäckstück quer über den halben Globus befördert wird und dann auch noch ohne Schrammen und komplett am Zielflughafen ankommen kann
Punctuality 10 Wir kamen überpünktlich in Dresden an - selbst die 50 Meter Fahrt mit dem Omnibus konnte die Bilanz nicht mehr verderben

Airline Review In the Air

Score
Seat Comfort 3 Nun ja. Von dieser doch recht extremen Langstrecke kommend ist man dankbar, wenn man endlich zu Hause ankommt. Die Sitze sind weicher im Hause von Adria Airways und somit für mich etwas komfortabler als das bekannte Campingleichtgestühl aus dem Hause Recaro. Der Abstand zur Wand war ok - aber ich bleibe dabei: Mit einer Business-Class hat das nichts zu tun. Lieber Wolfsgrabener - die Frage nach dem historischen Ursprung dieser Umsetzungsidee einer Businessklasse habe ich mir auch schon oft gestellt. Wer war wohl die erste Airline, die damit anfing? 
Entertainment 2 An Bord gab es ausser dem Bordmagazin nichts - auch keinerlei Wifi oder ähnliche Spielerei
Cleanliness 5 Dem Alter der Kabine entsprechend wirkte es leidlich sauber
Service 7 Ich notierte mir: Diese Stewardess machte im Gegensatz zu ihrer Kollegin auf dem Hinflug einen richtig guten Job. Lediglich die Unart, das Essen mit dem Plastikdeckel zu servieren, halte ich nach wie vor für unnötig
Dishes 6 Das kleine gereichteFrühstück war sehr simpel, schmeckte aber ausgesprochen lecker
Beverages 4 Ein weiterer Orangensaft mundete wohl - der gereichte Kaffee war besser als die übliche von LH auf Kurz- und Mittelstrecke servierte Interpretation dieses eigentlich schmackhaften Getränkes - aber von SIA und SWISS kommend war es noch immer ein krachender Absturz für meine Geschmacksknospen
Restrooms 3 Nun - in dieser Konfiguration befinden sich zwei winzige (w i n z i g s t e) Löcher im vorderen Bereich - aber es war sauber und roch auch akzeptabel ;-)
Extras 2 Alle Passagiere an Bord erhielten ein Stück Schweizer Schoki. Ich bin ein Träumer: Warum kann man nicht mit ein wenig Fantasie seinen Premiumkunden mit etwas verwöhnen (was auch immer - wo sind denn die Kreativabteilungen?), welches das Sitzprodukt an Bord vergessen machen könnte?


Airline Review Miscellaneous

  Score
Price / Performance 4 Ein Business-Ticket in Buchungsklasse P von DRS nach AKL. Ich kenne den Preis dieses Teilstücks nicht - als Einzelbuchung wäre es definitiv zu teuer für das Gesamtprodukt. Bitte nicht nachmachen - es lohnt sich ganz bestimmt nicht. Die Meilenausbeute von 750 ist auch eher auf der schwächeren Seite - wenn ich jedoch fair bin - 346 Meilen sind es tatsächlich und somit kam ich auf eine geflogene Distanz von 12131 Meilen in weniger als 24 Stunden 
Safeness
10 Keinerlei Bedenken. Mir fiel auf, dass die Bombardier im vorderen Kabinenbereich deutlich leiser ist als im hinteren Teil des Fliegers (ist logisch - war aber signifikant)


Flight Review Images

Lounge


Sehr freundlicher Service auf dem Weg zum Flieger
 

Dishes/Beverages


Kleines Frühstück an Bord
 

Extras


Herrliches Licht am Morgen

Auf Wiedersehen in Kloten

Rundflug beim Aufstieg

Kurze Wartezeit im Wagen


View all Airline Reviews from Diri33


If you think that the Airline Review is not correct or offended please send us a message:
Report Airline Review

*the drawn lines on the worldmap don't show official flight routes

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 2017 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com