Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review Air Namibia Business Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


8.48
 
Ground  6.35
Check-In 5.00
Lounge 6.00
Boarding 6.00
Baggage 7.00
Punctuality 10.00
 
Air  9.09
Seat comfort 10.00
Entertainment 7.00
Cleanliness 9.00
Service 10.00
Dishes 9.00
Beverages 9.00
Restrooms -
Extras 8.00
 
Other  10.00
Price / Performance 10.00
Safeness 10.00



Cape Town nach Windhoek  -  Business Class

Air Namibia Business Class Airline Review from maustravel has been viewed 381 times

Airline from to Date Class Flight No. Aircraft Type Seat Number
Air Namibia Cape Town Windhoek 02.2017 Business Class SW 706 A 319 2 E


Airline Review On the Ground

Score
Check-In 5 5 Stunden vor Abflug waren die Schalter von AiR Namibia zwar besetzt, einchecken konnte man aber nur für einen Flug nach Walfisbay. Koffer abgeben: negativ, damit auch keine Bordkarte und keine Lounge, sondern 3 Stunden „draußen“ warten (war aber dank der günstigen Preise im Restaurant mit Aussicht gut ertragbar). Gut zwei Stunden vor Abflug ging es dann auch wirklich los; ich bekam meine Bordkarte und mir wurde eine Lounge benannt. Eine Fast Lane gab es in Kapstadt nicht – Wartezeit ca. 10 Minuten. 
Lounge 6 Zuständig für Air Namibia war die Bidvest-Premier-Lounge. Dass es etwas dunkel war, wäre ja noch ok gewesen, dass es zunächst sehr voll und ein wenig schmuddelig war, schon weniger. Des Rätsels Lösung: knapp eine Stunde vor dem SW-Flug ging eine TK nach Istanbul und eine DE nach Frankfurt ab. Als diese Gäste entschwanden, wurde es wesentlich ruhiger. Das Angebot an Essen und Trinken war gut – wenn auch nicht besonders attraktiv drapiert. Auch die Sauberkeit der Toiletten ließ nach dem großen Andrang etwas zu wünschen übrig, immerhin funktionierte das Internet ganz brauchbar.
Boarding 6 Das Boarding sollte um 18.00h beginnen, was mir für einen Flug um 18.50h etwas früh erschien. Ich tappelte 18.15h los und war 18.20h am (Bus-)Gate, wo sich schon eine kleine Schlange formiert hatte. Da ich nirgends etwas von „Prio“ sah, stellte ich mich brav an – und in der Tat gab es keinerlei bevorzugtes Einsteigen. Letzteres begann dann um 18.25h, und man begab sich in einen Bus, der so lange wartete, bis die Sardinendose voll war. Die Fahrt zum Flugzeug erinnerte mich daran, dass Karneval war. Der Fahrer betätigte unentwegt Gas und Bremse, so dass im Bus fröhlich geschunkelt wurde. Da der Flieger ganz auf der anderen Seite des Flughafens stand, durfte man dies ausgiebig genießen. An Bord wurde dann bald ein Getränk offeriert (Sekt stand auch auf dem Tablett) - da war die Welt dann wieder in Ordnung ;-). Irgendwann traf dann auch der zweite Bus ein, und schon nach dem Losrollen gab es für die Neuzugestiegenen noch eine Getränkerunde, an der ich auch noch einmal beteiligt wurde – das glich dann einiges wieder aus.
Baggage 7 Der Koffer kam trotz Prio-Anhängers im geordneten Mittelfeld – aber insgesamt doch ziemlich zügig – an.
Punctuality 10 10 Minuten vor der Zeit in WDH

Airline Review In the Air

Score
Seat Comfort 10 Nach wie vor angenehm breite Sitze mit viel Sitzabstand. 
Entertainment 7 Kleine Monitore aus der Decke mit ein wenig Unterhaltungsprogramm; Tageszeitungen in Landessprache.
Cleanliness 9
Service 10 Die 2 Damen waren von Start bis Landung unentwegt tätig und erfüllten unermüdlich die zahlreichen Wünsche ihrer 15 zu betreuenden Kunden.
Dishes 9 Es gab ein komplettes Abendessen mit Vorspeise (Kartoffelsalat mit kaltem Fleisch), Hauptspeise (Fleisch, Fisch oder vegetarisch - wobei jeweils alle drei Gerichte gezeigt wurden) und Nachspeise (Schoko-Pudding-Törtchen). Rundum nicht zu beanstanden.
Beverages 9 Alles, was das Herz begehrte: Wein, Sekt, Spirituosen, Softdrinks, Mixgetränke, Kaffee, Tee – das habe ich zwar nicht alles getrunken, aber gesehen.
Restrooms - Habe ich nicht besucht – die vordere muss aber toll gewesen sein, da mindestens 50% der Gäste sie mehrfach aufgesucht haben.
Extras 8 Ein feuchtes Tuch vor dem Essen und immerhin Stoffservietten und –unterlagen unter das Tablett.


Airline Review Miscellaneous

  Score
Price / Performance 10 Der Flug kostete OW ca 160.- Euro – und das war er wert. 
Safeness
10


Flight Review Images

Lounge









Cabin/Seat





Dishes/Beverages






 

Extras


Busgate in CPT
 


View all Airline Reviews from maustravel


If you think that the Airline Review is not correct or offended please send us a message:
Report Airline Review

*the drawn lines on the worldmap don't show official flight routes

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 2017 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com