Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review Lufthansa Business Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


7.13
 
Ground  7.60
Check-In 6.00
Lounge 8.00
Boarding 10.00
Baggage 6.00
Punctuality 10.00
 
Air  6.29
Seat comfort 6.00
Entertainment 5.00
Cleanliness 9.00
Service 7.00
Dishes 5.00
Beverages 9.00
Restrooms 8.00
Extras 5.00
 
Other  7.50
Price / Performance 5.00
Safeness 10.00



Miami nach Frankfurt - normaler Flug, aber trotzdem entäuscht  -  Business Class

Lufthansa Business Class Airline Review from Gummo has been viewed 631 times

Airline from to Date Class Flight No. Aircraft Type Seat Number
Lufthansa Miami Frankfurt 03.2017 Business Class LH 463 A 380-800 14H


Airline Review On the Ground

Score
Check-In 6 Bordkarte online im Hotel ausgedruckt. Am Flughafen dann sehr amerikanisch, formell, praktisch leicht höflich aber auf keinen Fall nett oder herzlich. \\\'wieviel Gepäck?\\\', Handgepäch wurde gewogen, Pass kontrolliert, Gate auf Bordkarte geprüft, Lounge zugewiesen - ein anderes Verb dafür kann ich nicht nehmen -, Good bye. Fast-Lane nur auf Nachfrage wage angedeutet.  
Lounge 8 Avianca-Lounge im Concourse J. Vorteil: nicht weit zum A380-Gate, Nachteil: Avinca hat in Miami ihren größten USA-HUB, und entsprechend voll war es auch. Gefühlt alle 10 Minuten wurde ein Avianca-Flug aufgerufen, und die LH und Ihre Töchter benötigen im Abstand von 20 Minuten Platz für Premiumkunden einer A380 (LH), einer B767 (AUA) und einer A330-300 (Swiss). Ein Glück flog Air Canada erst am späten Abend wieder nach Toronto. Positiv: auch unser Flug wurde in der Lounge zum Boarding aufgerufen. Das Speisenangebot war zu meiner Überraschung und entgegen meiner Erwartung (USA-Catering) gut und reichlich, ganz im Gegensatz zu LHs BC-Lounges am Heimatflughafen. Insofern ist diese Loungelösung wohl doch besser als eine eigene Lounge zu haben, die sich bei insegesamt 5 Flügen am Tag (VIE, 2xZRH, FRA und MUC) auch anbieten würde. An warmen Spiesen gab es ein gutes Risotto und eine gut gewürzte Cuba-Bolognaise Habanna-Style. Beides harmonierte sehr gut. Für die gesunden Menschen gab es eine vegane Suppe. Daneben leckere belegte Croissants und Sandwiches, Knabberzeug und Kuchen, Joghurt, Süsses. Die Getränke waren nciht ganz Premium, aber immerhin ein 12 Jahre alter Chivas hatte auch seinen Weg in die Lounge gefunden. Bier natürlich in Dosen und das Yuengling Lager kann zumindestens an einem deutschen Wettbewerb teilnehmen, ohne ihn gewinnen zu wollen. Die Weine waren aus den USA und ich habe ob meiner Speisenauswahl darauf verzichtet. Duschen fand ich keine, aber die sanitären Anlagen waren groß und sauber. Ein Ruhebereich ohne Handys war ebenso vorhanden wie ein Fernsehraum. Das Personal assistierte beim Finden eines Platzes und die Aussicht auf den äussersten Teil des Vorfeldes war auch gut.
Boarding 10 Noch vor der eigentlichen Boardingzeit wurde zum Boarden aufgerufen und wir bewegten uns langsam zum nahen Gate, wo wir auch sogleich freundlich begrüßt und durch die leeren Gates der Prio-Line gelassen wurden um unseren Aufstieg durch den Finger zum Oberdeck zu beginnen. An Bord ein kuzes Guten Tag und man wurde sich überlassen, aber wir wussten ja auch wo wir hinwollten. Das Begrüßungsgetränk kam dann wieder zu einer bestimmten, sicher von einem weisen Menschen als optimal betimmten, Zeitpunkt und wir durften zwischen Sekt, O-Saft und Wasser wählen, wobei meine Frau auch ihr erwünschtes Bier bekam, meine Bitte nach Champagner aber wortlos in Sekt \\\'downgegradet\\\' wurde. Die für uns für den gesamten Flug zuständige Dame wollte uns ihren Namen zwar nicht verraten, aber sie kannte unseren.
Baggage 6 Frankfurt............ trotz relativ weitem Fußweg von \\\'Z-Hinten\\\' und Passkontrolle dauerte es nochmals 15 Minuten bis das Band anging. Bei 80 Priority-Gästen kann dann auch nicht jeder Koffer der Erste sein. Unsere kamen aber wohl im ersten Drittel.
Punctuality 10 Boarding zu früh, Pushback zu früh, Ankunft 20 Minuten zu früh

Airline Review In the Air

Score
Seat Comfort 6 Obwohl es der gleiche Sitz wie in meiner geliebten B747 ist fand ich den Komfort dtl. schlechter, was an mehreren Punkten lag. Nachtflug, also ist die Liegeposition gefragt, hier empfinde ich den \\\'Fußkarton\\\' im Vordersitz als belastend eng. Mein Sitz war defekt und in meiner Naivität drückte ich bei Sitzhärte auf \\\'Minus\\\' weil ich dachte, dadurch würde die Härte abnehmen, tat sie aber nicht, sondern nahm zu. Das reklamierten meine Hüften im Liegen sofort, aber der \\\'Plus\\\' Knopf war defekt. Ein Reset durch einen in der Nähe weilenden Flugbegleiter brachte die Härte wieder auf 3 von 5, die Plustaste ging aber immer noch nicht, und ob eines Systemfehlers oder meiner Statur verlor der Sitz wieder an Polsterung auf 2. Über Nacht legte ich mir dann die Decke, die man in der völlig überheizten Kabine eh nicht anders nutzen konnte, als Polster unter, aber es blieb irgendwie nicht bequem, was aber auch an meiner Größe liegt. Auch wenn ich es vorher gewusst habe, 6 Leute im Oberdeck der A380 pro Reihe kann man machen, machen aber andere anders, bzw. weniger. Selbst Emirates, die in ihrer B777 7 Sitze in der BC verbaut, hat hier nur 4, von SIA ganz zu schweigen. Das ganze BC Abteil im Oberdeck gefällt mir bei LH nicht. Es sind 78 Sitze und so voll ist es auch, bzw. schlecht ist die Luft und laut der Betrieb. Wenig, eigentlich gar keine Intimsphäre, eher wie ICE-fahren im Großraumabteil. Ich trauerte meiner B747 nach und litt wärend der Nacht vor mich hin, zumal hinter uns ein Kind sehr zufrieden mit den angebotenen Cartoons war und mein Gangnachbar in der Mitte höhrbar aufs Beste schlief, vielleicht war es aber auch nur Neid..... 
Entertainment 5 Zum Essen eine Folge Star Treck, danach für den Rest des Fluges Flightpath, mangels adäquatem Musikprogramm, s. Flug nach Orlando. das Filmprogramm hatte sich ja in 2 Wochen auch nicht geändert. Bei Nacht wirkt sich das Fehlen guter Musik für mich nochmal negativer aus.
Cleanliness 9 OK. Keine erkennbaren Übereste vom Hinflug, Da putzen die Fachkräfte in USA wohl besser als in FRA. Hoffentlich gehören die, ob ihrer Herkunft, nicht auf eine Abschiebeliste.....
Service 7 Die für unseren Bereich zuständige Fachkraft war routiniert und auch schon länger im Betrieb tätig, sprach uns auch mit Namen an, war freundlich, aber nicht herzlich. Erkennbar hatte sie relativ schnell Freundschaft mit meinem linken Fuß geschlossen, was sie zwar stets entschuldigte, am Morgen dann zum \\\'tausendstens Mal\\\', aber irgendwann hat es mich schon ein bisschen genervt. Die beiden Purser stellten sich fernmündlich vor, wobei der Herr auf seiner Seite sich wegen aktiver Mitarbeit im Tagesgeschäft auch persönlich bei seinen Anvertrauten vorstellte, unsere Seite aber nicht in entsprechenden Genuss kam. Irgendwie war es insgesamt keine Spitzenleistung
Dishes 5 Ob des geringen Appetis meiner Frau kam ich in den Genuss mehrerer Vorspeisen und Nachspeisen, und meine Erwartungen waren Ex-USA auch nicht zu groß. Der Rinderbraten zur Vorspeise war sehr gut, die Jakobsmuscheln meiner Frau habe ich schon besser gegessen. Der Rinderbauch zur Hauptspeise war erfreucich zart und gut gebraten, das Gemüse eher scharf und wenig verwöhnend, der Kartoffeltaler war eben doch nur eine etwas lang gebratener \\\'Hashbrown\\\'. Meine Frau war von Ihren Käseravioli auch nur mäßig erfreut. Der Käse zum Nachtisch - ein Stück Brie und 2 Hartkäse deren Namen man uns nicht verraten wollte - waren ok, die beiden Cracker im Plastiktütchen fand ich in allen Belangen - Präsentation, Anzahl, Geschmack - entäuschend. Der Brownie hatte eine leichte Salznote - wer es mag - und die überdimensionierte Erdbeere, American-Size, wäre gerne noch ein paar Tage länger am Strauch geblieben. Das Rührei zum Frühstück war gut. Das Croissant mit Marmelade und der Schinken und Käse fürs Brötchen waren ok. Das Obst war mir zu sauer. Ich habe sowohl schon besser als auch schlechter in einer BC gefrühstückt. Wenn unsere \\\'Genussflieger\\\' für Hummer bei SIA nur 6 Punkte geben, was bleibt mir dann........
Beverages 9 Wie auf dem Hinflug. Pieper Heidsieck brut (rot). Wohl temperiert und für mein Quantum ausreichend. Dazu den Glenfiddich als Digestif. Bei voller BC habe ich nicht nach Bitter Lemon gefragt, sondern für den Durst gleich eine Cola bestellt. Während der Nacht gab es Wasser oder Saft in regelmäßigen Durchgängen, was angesichts der trockenen Kabine auch wirklich nötig war. Der Kaffee zum Frühstück war nicht wirklich gut, der Orangensaft aber sehr gut und es gab auch einen Nachschlag.
Restrooms 8 Klein und eng und für die Anzahl an Passagieren an Zahl eher knapp bemessen, was sicher daran liegt, das man für 8 First-Passagiere 2 große Toiletten bereitstellt (muss?). Am Morgen war dann auch mit Wartezeit zu rechnen. Ausstattung mäßig, aber ein Fenster. In Airlines östlich der EU erfreue ich mich eigentlich immer gerne einer kleinen Blumen auf dem WC, schade............
Extras 5 Das \\\'Füsseln\\\' der Flugbegleiterin könnte zwar zu Abzug führen, aber es gab eigentlich überhaupt kein Extra, also lassen wir es mal bei neutralen 5 Punkten und meinem festen Entschluss die A380 bei LH nach Möglichkeit zu meiden und zu hoffen das noch genügend Kunden für einen Fortbestand der B747-800 Produktionsreihe sorgen mögen. Aus dem Cockpit war gewohnt wenig zu hören.


Airline Review Miscellaneous

  Score
Price / Performance 5 Auch für einen Prämienflug ob der Leistung nur 5 Punkte. Hätte ich voll bezahlt wren es weniger 
Safeness
10 Fliegen kann diese Masse genauso gut und ruhig wie mein alter Jumbo. Kaum Turbolenzen und sehr angenehmes Sicherheitsempfinden.


Flight Review Images

Lounge


Blick aus der Lounge - Südamerika dominiert hier II

Blick aus der Lounge - Südamerika dominiert hier

Dishes/Beverages


Frühstück - ganz gut

Desert - Käse und Brownie - Na Ja

Hauptspeise - Rinderbrust gut - Gemüse fragwürdig,

Vorspeise - Beef

Lavatory


WC Tageslicht

WC noch vor dem Start

WC I
 

Extras


Unser Flieger nach der Landung

Die Sonne geht auf - Bald geschafft

Blick auf Miami und Key Biscane

Kleine Tochter nach Zürich gleich nebenan


View all Airline Reviews from Gummo


If you think that the Airline Review is not correct or offended please send us a message:
Report Airline Review

*the drawn lines on the worldmap don't show official flight routes

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 2017 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com