Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review American Airlines Business Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


7.98
 
Ground  6.25
Check-In 6.00
Lounge -
Boarding 3.00
Baggage 10.00
Punctuality 8.00
 
Air  7.70
Seat comfort 9.00
Entertainment 6.00
Cleanliness 9.00
Service 7.00
Dishes 7.00
Beverages 9.00
Restrooms 4.00
Extras 8.00
 
Other  10.00
Price / Performance 10.00
Safeness 10.00



Dallas Fort Worth nach London  -  Business Class

American Airlines Business Class Airline Review from maustravel has been viewed 356 times

Airline from to Date Class Flight No. Aircraft Type Seat Number
American Airlines Dallas Fort Worth London 12.2019 Business Class AA 78 B 777-300ER 6 J


Airline Review On the Ground

Score
Check-In 6 Da hatte ich nun wirklich Glück: der Flug aus SFO kam (entgegen vorheriger Planung) an Gate C 22 an, der Flug nach LHR ging nur 3 Gates weiter an C 25A ab. So blieb mir eine größere Orientierung und Bahnfahrt erspart und ich konnte gleich zum Gate sprinten. Bei C25 meldete ich mich sicherheitshalber erst einmal bei den dortigen AA-Mitarbeitern, meine Bordkarte wurde überprüft, mir gesagt, alles wäre ok und ich solle auf den Aufruf warten, der in Bälde erfolgen würde. Die Dame erschien mir eher genervt, besonders freundlich war sie jedenfalls nicht. 
Lounge - Da war ein Besuch nun leider absolut nicht mehr drin.
Boarding 3 Nun, das dauerte dann doch noch gut 20 Minuten, und als ich dann die Kontrolle mit automatischer Gesichtserfassung passieren wollte, leuchtete leider rot auf. Also noch einmal zum Schalter, die Dame hackte eine Weile weiterhin genervt auf ihrer Tastatur herum – dann war das Einsteigen genehmigt. An Bord stellte sich John als mein persönlicher Gastgeber vor, der diese Aufgabe mit seiner Kollegin Mary erledigen wolle. Beide hatten bestimmt eine jahrzehntelange Flugerfahrung – daran dürfte es aber nicht gelegen haben, dass ein Begrüßungsgetränk am Boden auf diesem Flug nicht vorgesehen war.
Baggage 10 Ich erkundigte mich in LHR zaghaft, ob es mein Koffer wohl bis dort geschafft hätte – und wurde zu meinem Erstaunen positiv beschieden. Auch der Transfer nach FRA klappte.
Punctuality 8 AA 78 startete 1,5 Stunden zu spät, war aber dank starker Rückenwinde (teilweise bis 250 km/h) nur eine halbe Stunde zu spät in London.

Airline Review In the Air

Score
Seat Comfort 9 Die Sitze ähnelten sehr denen von CX, die ich kürzlich „besessen“ hatte: 1-2-1 schräg aufgestellt und mit etwas wenig Abstand und nur schmaler Armlehne an der Wandseite versehen. Ansonsten war es in Ordnung, und man hätte natürlich auch flach liegen können. 
Entertainment 6 Der Bildschirm ließ sich aus der Seitenwand des Vordersitzes herausklappen. Leider funktionierte die Touchfunktion nicht – man musste auf die Fernbedienung zurückgreifen. Und das viel zu oft, da sich das Bild regelmäßig verabschiedete und das System neu gestartet wurde (und danach natürlich nicht dahin zurückkehrte, wo man vorher war). Das war doch schon etwas lästig. Internet soll verfügbar gewesen sein und hätte 19 US$ für den ganzen Flug gekostet. Eine Freimenge wurde nicht spendiert – so habe ich es nicht getestet.
Cleanliness 9 Die N731AN war 5,3 Jahre alt und gut gepflegt.
Service 7 Der Service war sicher nicht hurtig, aber durchaus sorgfältig. Und nach dem Abendessen habe ich mich erst einmal ein wenig von den Strapazen erholt und geschlafen.
Dishes 7 Die Menufolge begann gegrillten Shrimps und grünem Salat und als Hauptspeise hatte ich „Braised short rib“, bei dem zumindest die Beilagen recht gut waren, während sich das Fleisch meinem Messer doch arg widersetzte. Das Beste war (wie immer bei AA) das Eis zum Nachtisch. Auf das Frühstück habe ich verzichtet.
Beverages 9 Als Champagner wurde ein Cattier Brut Icone offeriert, die Weißweine kamen aus Kalifornien und Griechenland, die Rotweine aus Argentinien und Oregon. Letzteren, einen Pinot Noir, probierte ich zum Rind, und er war keine Enttäuschung. Etwas geschockt war ich, als mir Mary, nachdem ich 3 Stunden vor der Landung aufgewacht war, verkündete, dass kein Champagner mehr vorhanden sei (was nicht an mir gelegen haben kann, denn bis dahin hatte ich nur 2 Gläser getrunken). Mein erstaunter Blick ließ sie dann aber doch noch einmal nachschauen und eine weitere Flasche zu Tage fördern – die ich im Anschluss aber auch leeren musste. Dies tat ich natürlich gerne und die letzten Schlucke gab es noch im Landeanflug.
Restrooms 4 Die Toilette vorne rechts war recht groß, ihre Ausstattung puristisch. Immerhin gab es Wasser, Seife und Papierhandtücher.
Extras 8 Die Grundausstattung AK, Decke, Kissen, feuchte Tücher war vorhanden.


Airline Review Miscellaneous

  Score
Price / Performance 10  
Safeness
10


Flight Review Images

Cabin/Seat






 

Dishes/Beverages










 

Lavatory


 


View all Airline Reviews from maustravel


If you think that the Airline Review is not correct or offended please send us a message:
Report Airline Review

*the drawn lines on the worldmap don't show official flight routes

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 2020 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com