Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review United Airlines First Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


7.05
 
Ground  4.40
Check-In 4.00
Lounge 2.00
Boarding 8.00
Baggage 6.00
Punctuality 4.00
 
Air  7.25
Seat comfort 8.00
Entertainment 4.00
Cleanliness 7.00
Service 9.00
Dishes 7.00
Beverages 7.00
Restrooms -
Extras 6.00
 
Other  9.50
Price / Performance 9.00
Safeness 10.00



Chicago nach Orlando  -  First Class

United Airlines First Class Airline Review from maustravel has been viewed 402 times

Airline from to Date Class Flight No. Aircraft Type Seat Number
United Airlines Chicago Orlando 08.2017 First Class UA1448 B 757 2 F


Airline Review On the Ground

Score
Check-In 4 Eine Bordkarte war zwar schon vorhanden, aber nach der – naja, so mittelprächtigen - Einreise in die USA fragten wir an den UA-Schaltern für bevorzugte Gäste nach, wie es denn nun so weitergehen sollte, und ich bekam eine neue Bordkarte mit dem Aufdruck PREMIER ACCESS. Dies sollte auch für meinen begleitenden Freund gelten – leider akzeptierte die Dame an dem Einlass dies nicht und schickte ihn zurück. Ich staunte dann doch sehr, dass er, als ich nach intensiver Kontrolle selbige überwunden hatte, schon dort stand. TSA Precheck hieß das Zauberwort, dass seine Kontrolle im zweiten Anlauf dermaßen beschleunigt hatte. Wieso er diesen Status erhalten hatte, blieb offen, förderte unser gemeinsames Fortkommen jedoch ungemein. 
Lounge 2 Der United Airlines Club im T1 glich mehr einer Bahnhofswartehalle zweiter Klasse, obwohl es schwer genug fiel, dort Einlass zu erhalten. Die einfache C Bordkarte für einen Inlandsflug (Swiss nannte die First von UA auf dem Codeshare Flug Business) reichte nicht. Erst ein Star Goldkärtchen (stand eigentlich auch auf der Bordkarte drauf) brachte Abhilfe für ein kurzes durchaus verzichtbares Erlebnis. Es war voll und ungemütlich, die Speisen waren mehr als bescheiden, und an der Bar wollte man für jedes gezapfte Bier außer Miller Lite einen zusätzlichen Obolus von 5.- Dollar. Vielen Dank United für diese hervorragende Gastfreundschaft!
Boarding 8 Auf der Bordkarte stand 17.03h – als wir 10 Minuten später (Abflug sollte 17.53h sein) am Gate eintrafen, konnten wir uns gleich vorne in die Schlange einfädeln und gemächlich (nämlich im Stau im Finger) an Bord gelangen. Dort gab es ohne Verzögerung und freundlich offeriert ein Begrüßungsgetränk nach Wahl. Im Flieger war es ungewöhnlich warm, was von der Crew per Ansage auch ausdrücklich bedauert wurde.
Baggage 6 Der Koffer kam in MCO nach gewisser Wartezeit im vorderen Teil an.
Punctuality 4 Ein pünktlicher Abflug war nachvollziehbarerweise nicht möglich: die Piloten fehlten. Irgendwann wurde dann angekündigt, sie seien gerade aus Los Angeles gelandet und müssten nur noch zur Maschine gelangen. Wenig später betraten die zwei Herren dann auch die Maschine und stürmten ins Cockpit. Dann waren nur noch die üblichen Startvorbereitungen incl. Außencheck zu erledigen und eine Position in der Startreihenfolge zu ergattern. Nach ellenlangem Taxiing waren wir dann um 19.03h in der Luft und um 22.15h mit 40 Minuten Verspätung in Orlando.

Airline Review In the Air

Score
Seat Comfort 8 Im C-Abteil befanden 24 bequeme Sesel in 2-2 Konfiguration. Eine klare Verbesserung gegenüber dem in Europa üblichen freien Mittelsitz ;-). Die Sitze waren ebenso wie die Armlehnen angenehm breit und die Tische kamen aus letzteren – für 2 Stunden Flug alles sehr ok. 
Entertainment 4 War außer dem üblichen Bordmagazin nicht vorgesehen.
Cleanliness 7 Der Flieger war schon friedsam alt und wies entsprechend einige Abnutzungsspuren auf.
Service 9 Eine junge Flugbereiterin verteilte ununterbrochen und mit einem Lächeln Getränke (auch vor dem Start gab es aufgrund der Verzögerung noch eine zweite Runde), ihre Kollegin das Essen. Selbst in der abgedunkelten Kabine wurde das leere Glas erkannt und bereitwillig nachgefüllt.
Dishes 7 Das Dinner bestand aus Lachs mit Zitronensauce und Couscous oder Tortellini mit etwas undefinierbarer Füllung (Squid war angekündigt - schmeckt nach meiner Erfahrung eigentlich anders), dazu ein kleiner frischer Salat und ein süßes Stück Lemon-Tarte als Nachtisch. .
Beverages 7 Es gab Cocktails nach Wahl, Bier oder Wein (weiß/rot), wobei der Wein den Vorteil hatte, während des Essens unermüdlich herumgetragen und nachgefüllt zu werden ;-). Natürlich waren auch Softdrinks oder Kaffee im Angebot.
Restrooms - nicht besucht
Extras 6 Ein feuchtes Tüchlein vor dem Start – und auch die Klimaanlage konnte vor dem Eintreffen der Cockpit Crew von den Bodenmechanikern noch schnell repariert werden.


Airline Review Miscellaneous

  Score
Price / Performance 9 Codeshare Flug Swiss/United und Teil des Gesamtpaketes DUB-ZRH-ORD-MCO. 
Safeness
10 Die B 757 war nun doch ungewohnt laut – aber offensichtlich noch voll flugtüchtig.


Flight Review Images

Lounge








 

Cabin/Seat



ok - der Bärenplatz ist etwas schmaler als in Europa

Dishes/Beverages


Wodka-Cranberry vor dem Start

das hätte es \"weiter hinten\" gekostet

warme Nüsse zum Prosecco

oder zum Weizenbier


Extras


Warten auf den Abflug in Chicago

Brücke über den Wolken


View all Airline Reviews from maustravel


If you think that the Airline Review is not correct or offended please send us a message:
Report Airline Review

*the drawn lines on the worldmap don't show official flight routes

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 2017 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com