Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review Surf Air First Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


10.00
 
Ground  10.00
Check-In 10.00
Lounge 10.00
Boarding 10.00
Baggage 10.00
Punctuality 10.00
 
Air  10.00
Seat comfort 10.00
Entertainment 10.00
Cleanliness 10.00
Service 10.00
Dishes 10.00
Beverages 10.00
Restrooms 10.00
Extras 10.00
 
Other  10.00
Price / Performance 10.00
Safeness 10.00



Zürich nach London im Privatjet ein unglaubliches und einzigartiges Erlebnis - DANKE SURFAIR  -  First Class

Surf Air First Class Airline Review from wolfsgrabener has been viewed 407 times

Airline from to Date Class Flight No. Aircraft Type Seat Number
Surf Air Zürich London 11.2017 First Class 603 Phenom 300


Airline Review On the Ground

Score
Check-In 10 Ich war wohl der einzige Passagier, der nicht mit einer großen Limousine vor dem Execujet Aviation Centre vorgefahren ist sondern den erfrischenden 20 Minuten - Fußmarsch vom Terminal der Normalflieger auf sich genommen hat. Nach dem Eingang erfolgte eine Sicherheitskontrolle, dort fragte man mich nach einem Flughafenausweis – die Dame lief rot an und entschuldigte sich als ich erwähnte dass ich eigentlich mit Surfair nach London fliegen wolle – sie betätigte eine Glocke und sogleich kam eine andere nette Dame die mir den Koffer abnahm und mich begrüßte. Sie meinte auch, dass ich viel zu früh wäre – 15 Minuten vor dem geplanten Abflug würde in Zukunft genügen. 
Lounge 10 Im großzügigen Warteraum war ich weitgehend alleine und wurde mit Getränken versorgt – ich habe mich auf Kaffee und Wasser beschränkt. Snacks hätte es auf Wunsch auch gegeben. Kurze Zeit hielt sich dort auch eine vornehm gekleidete Dame auf von der ich sicher war, sie in Film oder Fernsehen schon einmal gesehen zu haben. Diese entschwand dann aber rasch mit ihrem Piloten.
Boarding 10 Als einziger Passagier musste ich natürlich auch nicht bei der Passkontrolle warten. Die wenigen Meter zur Maschine ging es zu Fuß; meine Betreuerin verabschiedete sich und übergab mich dem Piloten welcher mich freundlich per Handschlag begrüßte. An Bord folgte dann eine kurze aber gründliche Sicherheitsanweisung durch den zweiten Piloten.
Baggage 10 Beim Betreten des Terminals in Zürich wurde mir mein Koffer abgenommen; erst beim Aussteigen aus der Limousine in Luton durfte ich ihn wieder angreifen. Gepäckabschnitt gab es keinen - war auch nicht notwendig.
Punctuality 10 Zu früh weg und überpünktlich da

Airline Review In the Air

Score
Seat Comfort 10 1-1 Anordnung; 6 normale Sitze und 2 weitere Plätze auf einer Sitzbank. Sehr bequeme Ledersitze. Freie Platzwahl; da der Sitz mir gegenüber gegen die Flugrichtung angeordnet war, hatte ich mehr als genug Platz. Außer mir und den Piloten waren nur ein Kameramann und ein Reporter des Senders RSI an Bord welche über Surfair berichteten. Ich wurde sogar unverhofft um ein Interview gebeten – bin gespannt, ob davon etwas brauchbar war, ich hatte den Eindruck, dass mein Englisch nicht unbedingt TV-tauglich war ;-) … der nette Herr hat mir aber versprochen, mir einen Link zu schicken wenn die Reportage fertig ist. 
Entertainment 10 Das Erlebnis war Unterhaltung genug. Einen Deckenmonitor mit Fluginformationen gab es auch.
Cleanliness 10 Völlig einwandfrei in der 2 Jahre alten Maschine
Service 10 Man war eingeladen, sich selbst an der Bordbar zu bedienen; es gab aber auch einen Knopf mit dem man bei Bedarf einen der Piloten hätte rufen können.
Dishes 10 Man hätte vorweg Catering nach Wunsch bestellen können; außerdem gab es eine mediterrane Snackbox an Bord
Beverages 10 Gediegene Auswahl an Getränken, auch hochwertige Halbflaschen verschiedener Weine standen zur Verfügung - ich habe mich in Anbetracht der frühen Uhrzeit aber auf Softdrinks beschränkt.
Restrooms 10 Sogar ein WC war im Heck untergebracht. Dieses erstreckte sich über die gesamte Breite der Maschine und bot mehr Komfort als in so mancher Linienmaschine
Extras 10 Wirkliches Extra war nur eine Surfair Tasche als Geschenk - das Erlebnis war mehr als genug Extra; ein Kissen fand sich am Platz.


Airline Review Miscellaneous

  Score
Price / Performance 10 Der Flug war völlig gratis - eine Werbeaktion von Surfair für Statuskunden, trotzdem hatte ich den Eindruck, dass in dem vor der Buchung mit mir geführten Telefonat die Ernsthaftigkeit des Interesses an Surfair geprüft wurde. 
Safeness
10 Völlig einwandfrei zu jeder Zeit. Der Pilot kündigte vor dem Start eventuelle Turbulenzen an; diese hielten sich aber in Grenzen, das Anschnallzeichen ging gerade mal für 10 Minuten an während des Fluges.


Flight Review Images

Lounge


Wartebereich

Aufmerksamer am-Platz-Service im Wartebereich

Cabin/Seat



Ein zufriedener Fluggast



 

Dishes/Beverages


Hochwertige Weinauswahl

Ein Teil der Bordbar

Lavatory



darunter versteckt sich das WC

 

Extras


Sicherheitsanweisung

Fluginformationen

Ausblick

knapp vor dem Start

Boarding

Maschine in Zürich

Terminal in Zürich

zur Passkontrolle und den Fliegern




In London


View all Airline Reviews from wolfsgrabener


If you think that the Airline Review is not correct or offended please send us a message:
Report Airline Review

*the drawn lines on the worldmap don't show official flight routes

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 2017 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com