Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review American Airlines First Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


7.19
 
Ground  6.47
Check-In 6.43
Lounge 5.23
Boarding 6.89
Baggage 7.00
Punctuality 8.63
 
Air  6.53
Seat comfort 7.26
Entertainment 5.51
Cleanliness 7.54
Service 6.63
Dishes 6.00
Beverages 6.49
Restrooms 5.20
Extras 5.51
 
Other  8.57
Price / Performance 8.03
Safeness 9.11



Detailed Airline Reviews for category Lounge

 Comments From To Date Flight No. Note Member views
Eher zur Orientierung betrat ich zunächst den nahe an meinem Ankunftsgate gelegene Admirals Club bei A 23. Die ältere Dame am Einlass versicherte mir, dass es derzeit (internationaler Weiterflug in First hin und Emerald Oneworld Member her) derzeit in DFW nichts besseres gäbe. Das Flagship Dining würde gerade renoviert und erst 2019 wieder geöffnet – und andere OW-Lounges gäbe es nicht. Ob meiner etwas ungläubigen Nachfragen war sie schon fast ein wenig pikiert, und ich zog es vor, erst einmal die zwei mir bereits ausgestellten Voucher an mich zu nehmen und die Lounge zu betreten. Diese war wohl frisch renoviert und insoweit ganz ansehnlich, vom Angebot her aber amerikanisch minimalistisch und für mich für einen längeren Aufenthalt nicht überzeugend. Ein Blick ins Internet bestätigte mir, dass es durchaus noch eine von BA/QF/JL/QR genutzte Lounge im Terminal D geben würde, und so brach ich frohen Mutes per Skytrain dorthin auf – Zeit hatte ich ja genug. Leider ging es mir bei dieser Lounge ein wenig wie bei den Anfragen an Radio Eriwan, wobei die Antworten ja meist mit den Worten „im Prinzip ja“ beginnen: auch hier wurde renoviert und die Oneworld Gesellschaften wären deshalb kurzfristig in die (ebenfalls im T D befindliche) Premier Lounge umgezogen (ohne dass dies auf der Website veröffentlicht gewesen wäre). Also waren aller guten Dinge drei, und ich sprach auch dort vor. Man gewährte mir bereitwillig Einlass und ich wunderte mich erst einmal darüber, dass mir nicht die üblichen Voucher ausgehändigt wurden. Des Rätsels Lösung: man brauchte keine, da an der Bar die hochwertigen Getränke (sogar Champagner) zwar in Plastikbechern, aber freiwillig und ohne mengenmäßige Begrenzung ausgeschenkt wurden. Diese Lounge wurde zwar auch von AA betrieben, war aber doch wesentlich mehr auf den internationalen Verkehr ausgerichtet, der praktischerweise auch bevorzugt vom Terminal D abgeht (so auch mein Flug – ich hätte also sowieso irgendwann in dies Terminal gemusst). Somit hatte sich meine Beharrlichkeit letztlich doch noch ausgezahlt, ich konnte recht bequem und mit Stromversorgung für meine medialen Bedürfnisse sitzen, dabei ein Becherchen Nicolas Feuillatte süffeln und über das bescheidene Essensangebot großzügig hinwegsehen, da ich in Erwartung der hoffentlich bevorstehenden Köstlichkeiten sowieso keine Vorabsättigung vornehmen wollte. Dallas.. (DFW) London  (LHR) 08.2018 AA 50 7.00 maustravel 386
So wanderte ich frohen Mutes curbside zum T5, überwand in annehmbarer Zeit die Sicherheitskontrolle (leider nur First Priority und nicht TSA Precheck) und fand dann auch bald den angesagten Admirals Club. Am Eingang bekam ich einen (Zahlwort) Gutschein für einen (wieder Zahlwort) Premium Drink und wurde damit in die nagelneue, hübsch und hell eingerichtete Lounge entlassen. Das sah alles wirklich recht nett und großzügig aus. Meinen Voucher verjubelte ich flugs an der Bar für ein kleines Fläschchen Prosecco, zu dem ich mir reichlich leckere, frische Beeren (Erd-, Brom-, Him- und Blau-) gönnte. Das Angebot war natürlich US-üblich bescheiden, der Aufenthalt gleichwohl mit gut funktionierendem Internet und sehr sauberen sanitären Anlagen sehr angenehm. Los Angeles (LAX) Honolulu  (HNL) 08.2018 AA 31 7.00 maustravel 513
Selbstverständlich besuchte ich wieder den Admirals Club mit dem Flagship Dining (bei D 19) und wurde nicht enttäuscht. Nachdem es dieses mal nicht ganz so voll war, war die Luft nicht so dick und man konnte (so lange der Vorrat reichte – als er alle war, wollte ich sowieso gehen ;-) ) kühlen Taittinger schlürfen und ein paar Häppchen essen. Das Personal war sehr aufmerksam und die Eingangskontrolle unerbittlich. Ohne Einladung lief hier nichts. Dallas.. (DFW) Seattle  (SEA) 10.2016 AA1220 8.00 maustravel 1659
Hier wurde dem Oneworls Emerald + AA First Kunden schlichtweg kein Angebot gemacht. Seattle (SEA) Dallas..  (DFW) 10.2016 AA 143 1.00 maustravel 1369
Natürlich gab es am Empfang der Alaska Lounge wieder Theater: Zugang nur mit AA Admiralds Club Karte. Eine Oneworld Emerald Karte von BA würde überhaupt nicht interessieren – man wäre nicht Oneworld. Einzig unser Weiterflugticket nach London bewahrte uns vor einem schmachvollen Rückzug, und wir konnten den überbordenden Luxus des Alaska Board Rooms doch noch kurz genießen. Die Räumlichkeiten hatten den Charme eines Saloons aus der Goldgräberzeit – immerhin gab es einen Barservice, wo man ein frisch gezapftes Bier oder Cocktails ordern konnte.. Möglicherweise hätte man hier auch Speisen käuflich erwerben können – das öffentliche (kostenfreie) Angebot tendierte gegen Null. Insgesamt war man hier eher der Wildnis Alaskas als dem modernen L.A. des Jahres 2016 nahe – für mich eine verzichtbare Erfahrung. Los Angeles (LAX) Charlotte  (CLT) 08.2016 AA 724 3.00 maustravel 1455
Der Admirals Club von American war wohl eher eine Sakura Lounge von JAL. Sie strahlte den Charme eines asiatischen Schnellrestaurants aus – irgendwelche Exclusivität war nicht vorhanden. Das Getränkeangebot war unterdurchschnittlich und das Angebot an Speisen noch unterdurchschnittlicher. Mangels Barservice gab es natürlich auch keine Upgrade-Vouchers für Getränke – alles in allem kein Ort zum freudig-gemütlichen Verweilen. Honolulu (HNL) Los Angeles  (LAX) 08.2016 AA 162 3.00 maustravel 1626
Die Flagship Lounge in LAX ist nach unseren Erfahrungen die beste AA Lounge überhaupt. Das Personal war freundlich und aufmerksam,, die Atmosphäre war ruhig und angenehm, das Frühstücksangebot (zumindest für amerikanische Verhältnisse) gut und das Getränkeangebot ausgezeichnet. Dazu ein schöner Blick auf die parkenden und rollenden Flugzeuge – da vergebe ich doch freudig die volle Punktzahl. Los Angeles (LAX) Honolulu  (HNL) 08.2016 AA 283 10.00 maustravel 1613
Als wir bei der größeren Admirals Lounge im Bereich D eintrafen, hatten wir noch 10 Minuten bis zur angegebenen Einsteigezeit und bis zum Gate sollten es auch noch 10 Minuten Fußweg sein. Wir warfen trotzdem einen kurzen Blick hinein, bekamen gleich ein paar Voucher für den „Sonderdrink“ (bei zwei Gläsern Prosecco also wieder 28 $ gespart ;-) ) und stellten fest, dass wir durch den umsteigetechnisch bedingten kurzen Aufenthalt eigentlich nicht viel verpasst hatten. Gut, das Barangebot hätten wir durch Gutscheineinsatz noch etwas aufpeppen können, aber die Speisen waren doch mehr als marginal und der restlich Komfort auch eher überschaubar. Charlotte (CLT) Los Angeles  (LAX) 08.2016 AA 725 5.00 maustravel 1397
hir gibt es keine AA-LOUNGE San juan (SIG) New York  (JFK) 07.2016 AA1356 5.00 pipechief 1 686
was für eine lounge da san juan zur USA zählt New York (JFK) San juan  (SIG) 07.2016 AA1357 1.00 pipechief 1 699
WAS FÜR EINE LOUNGE Washington (DCA) New York  (JFK) 06.2016 AA4407 1.00 pipechief 1 832
Der Admirals Club war recht voll, bot ein mageres Frühstücksangebot und wir bekamen zwei Gutscheine für Premiumgetränke. Vorausschauend hatten wir nur einen kurzen Aufenthalt geplant. San.. (SFO) Chicago  (ORD) 04.2016 AA1145 6.00 maustravel 1485
Die nächste Pleite ;-): die Bar wurde sonntags erst ab 12.00h geöffnet. Ansonsten war es nicht besonders gemütlich (dunkel und alt). Das Angebot an Speisen und Getränken war minimal, einzig das Personal recht freundlich. Charlotte (CLT) San..  (SFO) 04.2016 AA 461 3.00 maustravel 1764
Genau 130 Minuten nach derm Aussteigen aus dem BGI-Flieger erreichten wir die AA Lounge – um dann locker daran vorbei zu laufen, da unser Flug nach CLT zu diesem Zeitpunkt schon bald boarden sollte und wir noch einige Wegstrecke bis zum Gate vor uns hatten - wirklich kein guter Loungetag für uns ;-). Einziger Trost: wir wussten ja vom Hinflug, dass wir nicht allzu viel verpasst hatten. Miami (MIA) Charlotte  (CLT) 04.2016 AA1828 1.00 maustravel 1514
Im AA Admirals Club wurden wir sehr nett empfangen und erhielten erst einmal neue Borkarten mit AA Logo für den Flug nach MIA. Außerdem bekamen wir zwei Voucher für Premium Getränke (wegen Emerald-Status - eine Flagship Lounge gab es in SFO leider nicht), weitere würden wir auf Nachfrage gerne noch bekommen – was dann auch so war. Die Lounge war hell und geräumig mit schönem Blick auf die rollenden Flugzeuge, am späten Nachmittag/Abend gab es kostenfrei zwei Suppen (Pilz und Seafood) und einen überschaubar kleinen Imbiss. An der Bar wurden Getränke verabreicht, und die Voucher bewahrten uns vor einer Zuzahlung von 14 (!) US$ für ein Pikkolöchen Prosecco San.. (SFO) Miami  (MIA) 04.2016 AA1650 7.00 maustravel 1748
Obwohl uns versichert worden war, dass wir auch die Alaska Airlines Lounge im Terminal 6 nutzen dürften (natürlich wesentlich näher zum Abfluggate), beschlossen wir, die American Airlines Lounge im Terminal 4 aufzusuchen - und das war eine ausgesprochen gute Entscheidung. Im Admirals Club wurden wir nett begrüßt und uns anschließend gleich der Weg in die Flagship Lounge erklärt. Hierfür erhielten wir noch eine Codekarte als „Sesam öffne dich“ für die Eingangstür. Die Lounge war schön eingerichtet und die Auswahl an Speisen und Getränken ausgezeichnet. Premiumgetränke wie Champagner (Taittinger) gab es ohne Zuzahlung, und gegen 11.00h wurde das Essensangebot von Frühstück auf Lunch gewechselt. Ein wirklich angenehmer Aufenthalt, den wir etwas früher beendeten, weil wir noch mit dem Bus zum Terminal 6 fahren mussten. Dieser Transfer klappte prima, und da wir noch etwas Zeit hatten, wollten wir noch einen kurzen Blick in den Alaska Airlines Board Room werfen. Dieser Versuch wäre aber gescheitert, da man unsere Berechtigung zum Loungezutritt schlichtweg verneinte (entgegen der Auskunft des Check-In Agenten und der Website von AA). Ein „Berechtigter“ nahm uns dann kurzerhand als Gäste mit, so dass wir doch noch in den (verzichtbaren) Genuss der Lounge kamen. An der Bar wurden mehrere Sorten Bier frisch gezapft und auch sonstige Getränke verabreicht, das bescheidene Essensangebot hätte ich fast übersehen. Wir verließen den ungastlichen Ort dann bald wieder. In der Bewertung lasse ich ihn unberücksichtigt. Auf Nachfrage teilte AA übrigens mit, dass es sich hier um einen peinlichen Fehler des Alaska Airlines Empfangskomitees gehandelt hätte. Los Angeles (LAX) Las Vegas  (LAS) 04.2016 AA1203 10.00 maustravel 1779
Wie üblich bei US-Domestic-First kein Zutritt. Dank Topbonus-Goldcard (Statusmatch) wurde mir doch Einlass gewährt. Somit bewerte ich die Lounge jetzt mal nicht so schlecht, da man die Policy ja kennt und die Erwartungshaltung eine andere ist als wenn einem nach der Ankunft mit einem internationalen First-Class-Flug der Zutritt verweigert wird. Und immerhin stammt die Goldcard ja aus der eigenen Allianz… Für eine US-Lounge recht ok, riesengroß, sogar einige Speisen (Käse, Oliven, Hummus, zweierlei Suppen, Gemüse, Dips, Cookies etc.). Weiters jede Menge Speisen käuflich zu erwerben; Alkohol nur kostenpflichtig, habe aber großzügiger Weise einen Gutschein für EIN Glas von der Bar bekommen; auf ein weiteres Glas Riesling habe ich bei einem Preis von $ 12.- verzichtet – finde das nicht so schlecht. Duschen vorhanden, flottes WIFI, flottes Personal Chicago (ORD) Dallas..  (DFW) 03.2016 A2335 7.00 wolfsgrab... 1449
Wie üblich bei US-Domestic-First kein Zutritt. Dank Topbonus-Goldcard (Statusmatch) wurde mir doch Einlass gewährt. Somit bewerte ich die Lounge jetzt mal nicht so schlecht, da man die Policy ja kennt und die Erwartungshaltung eine andere ist als wenn einem nach der Ankunft mit einem internationalen First-Class-Flug der Zutritt verweigert wird. Und immerhin stammt die Goldcard ja aus der eigenen Allianz… Obwohl es 4 AA Lounges gibt, war die im Terminal A relativ groß. Für eine US-Lounge recht ok, sogar einige Speisen (Käse, Oliven, Humus, zweierlei Suppen, Gemüse, Dips, Cookies etc.). Weiters jede Menge Speisen käuflich zu erwerben; Alkohol nur kostenpflichtig, habe aber großzügiger Weise auch hier wieder einen Gutschein für EIN Glas von der Bar bekommen (allerdings recht bescheiden eingeschenkt diesmal); auf ein weiteres Glas Riesling habe ich bei einem Preis von $ 12.- wiederum verzichtet. WIFI sehr langsam, Personal nicht wirklich motiviert. Dallas.. (DFW) Seattle  (SEA) 03.2016 AA1220 7.00 wolfsgrab... 1141
Der Admirals Club ist riesig aber trotzdem überfüllt, Speiseangebot ist ein Witz. Für First Passagiere gibt es noch einen Extra-Käfig, Flagship Dining, in dem es ein halbwegs vernünftiges Angebot an Speisen und Getränken gibt. Dallas.. (DFW) London  (LHR) 11.2015 AA78 6.00 meilensam... 1559
Die Airspace Lounge ist relativ nett eingerichtet und bietet eine tolle Aussicht. Das Angebot an Speisen und Getränken ist ein Witz -gegen Bezahlung gibt es eine erheblich bessere Auswahl. Ausführliche Bewertung mit vielen Fotos habe ich auf www.loungeguide.net gemacht. San diego (SAN) Dallas..  (DFW) 11.2015 AA1445 6.00 meilensam... 1166
Es gibt einen Admirals Club und eine Flagship Lounge in Terminal 4 sowie einen weiteren Admirals Club, der erstaunlicherweise recht nett ist, im Regional Terminal. Habe jeweils ein paar Fotos gemacht, ausführliche Reviews sinf auf www.loungeguide.net zu lesen. Los Angeles (LAX) San diego  (SAN) 10.2015 AA5959 7.00 meilensam... 1364
Der Admirals Club ist gleichzeitig eine Sakura Lounge von JAL, die Qualität ist also besser als die Clubs auf dem Festland. Anfangs war die Lounge ziemlich leer, später ziemlich voll. Es gibt viele Plätze und netten Ausblick auf den Garten und das Vorfeld. Es gibt zwei Selbstbedienungsstationen, einmal mit kleiner Auswahl an Essen und alkoholfreien Getränken und einmal mit ein paar alkoholischen Getränken. Internet war sehr langsam. Honolulu (HNL) Los Angeles  (LAX) 09.2015 AA162 6.00 meilensam... 1321
Der Admirals Club bietet viele Sitzplätze und eine sehr schöne Aussicht auf das Vorfeld. Die Auswahl an Essen und Getränken ist bescheiden; Alkohol kostet extra; als Statuskunde erhält man aber 2 Getränke kostenlos. Mit oneworld Emerald Status kann man auch die gegenüberliegende Flagship Lounge benutzen. Diese ist deutlich netter und auch die Auswahl an Essen und Getränken ist deutlich besser. Los Angeles (LAX) Kahului  (OGG) 08.2015 AA253 5.00 meilensam... 1526
AA Lounge in LHR Terminal3. Empfangsschalter sehr informativ. Ambiente, Essen und Getränke deutlich schlechter als oneworld partners BA oder CX London (LHR) Dallas..  (DFW) 05.2015 051 3.00 tongtiau 1122
Keine Lounge trotz First Class Ticket. Zutritt zur Lounge gibt es nur bei Interkontinentalen Flügen. Las Vegas (LAS) Miami  (MIA) 04.2014 AA2236 1.00 highexpec... 1133
Mit unserem First Class Ticket hatten wir keinen Zutritt zu der American Airlines Lounge. Ich habe mich nachträglich informiert und man hat keinen Zutritt, weder mit einem Business Class Ticket noch mit einem First Class Ticket für einen Domestic Flug. Bei einem interkontinentalen Flug hat man dann Zutritt. Dallas.. (DFW) Las Vegas  (LAS) 04.2014 AA1335 1.00 highexpec... 1019
Sehr schöne Lounge mit gutem Blick auf den Tarmac und die landenden Flugzeuge. Grosse Auswahl an Getränken und Speisen. Wir haben beim Loungeempfang zwei Gutscheine für alkoholische Getränke in der Lounge erhalten. Wir konnten uns aber selbst die Getränke holen und niemand hat nach diesen Gutscheinen gefragt. Wir haben das System nicht verstanden, war aber auch nicht nötig. Die Toiletten waren sauber sowie die gesamte Lounge. New York (JFK) Miami  (MIA) 04.2014 AA2351 8.00 highexpec... 1423
American Airlines Flagship Lounge im T8. Sehr bequeme Sessel, Speisenangebot o.k. aber nichts besonderes, Getränke ausreichend vorhanden, gute Auswahl. New York (JFK) Los Angeles  (LAX) 01.2014 AA3 8.00 svhennig 1779
Sehr schöne, renovierte FlagshipLounge ggü Gate 42 in LAX Los Angeles (LAX) Kahului  (OGG) 01.2014 AA161 9.00 svhennig 1488
Da ich die American Airlines Lounge in London T3 nicht mag, auch diesmal wieder die Lounge von Cathay genutzt, hat die deutlich besseren Ausblick und aus meiner Sicht völlig ausreichendes Speisenangebot London (LHR) New York  (JFK) 01.2014 A107 10.00 svhennig 1977
Austin (AUS) Los Angeles  (LAX) 11.2013 1238 5.00 RLAUS 757
keine Lounge verfügbar Lihue (LIH) Los Angeles  (LAX) 03.2013 AA266 5.00 Jucker 1137
Miami (MIA) Newark  (EWR) 09.2010 AA 692 0.00 muc-flyer 900
Washington (DCA) Miami  (MIA) 09.2010 AA 437 0.00 muc-flyer 934
Der Lounge-Zugang ist selbst mit First Class Ticket nicht möglich. Nur mit Status. Nashville (BNA) Dallas..  (DFW) 11.2008 1415 1.00 clemsie 901

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 2018 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com