Login:

Search Airline Reviews

Airline*
Class*
From Airport
To Airport

Search Member


Airline Review Iberia Business Class Flight

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Overall Rating


5.86
 
Ground  7.10
Check-In 10.00
Lounge 4.00
Boarding 4.00
Baggage 10.00
Punctuality 8.00
 
Air  3.47
Seat comfort 4.00
Entertainment 2.00
Cleanliness 8.00
Service 2.00
Dishes 4.00
Beverages 6.00
Restrooms -
Extras 1.00
 
Other  7.00
Price / Performance 4.00
Safeness 10.00



Madrid nach Wien - Lounge überfüllt, Service unwillig und miserabel, Essen bescheiden, kein schöner Abschluss dieser Iberia-Runde  -  Business Class

Iberia Business Class Airline Review from wolfsgrabener has been viewed 360 times

Airline from to Date Class Flight No. Aircraft Type Seat Number
Iberia Madrid Vienna 04.2022 Business Class IB3122 A320 (EC-JFN) 1F


Airline Review On the Ground

Score
Check-In 10 Der Online-Checkin funktionierte völlig problemlos. Da auf Teneriffa der Checkin noch nicht geöffnet war, verzichtete ich auf die für mich sonst obligatorischen gedruckten Bordkarten. Sicherheitskontrolle gab es in Madrid keine, auch musste ich mich auf diesen 4 Flügen kein einziges Mal ausweisen. Interessant.  
Lounge 4 Ich freute mich trotz der relativ kurzen Umsteigezeit auf die wunderschöne großzügige Iberia-Lounge. Ich staunte nicht schlecht, als ich vor dem Eingang eine lange Warteschlange vorfand. Ein Herr verkündete, dass die Lounge voll wäre und die Wartezeit mindestens 10 Minuten betragen würde. Nach 7-8 Minuten war ich dann tatsächlich drinnen. Nicht gut – immerhin ist eine Lounge Teil einer (in diesem Fall mit einem Business Class Ticket) gekauften Leistung. Die Lounge war tatsächlich sehr voll, trotzdem konnte ich noch einen Sitzplatz mit einem kleinen Tisch finden. Es gab verschiedenste Softdrinks aus kleinen Flaschen sowie einige Biersorten zur Selbstbedienung, weiters eine umfangreiche Auswahl an landestypischen warmen und kalten Speisen. Die Krönung war die bediente Bar an der es nicht nur verschiedenste Weine sondern auch jede Menge an Spirituosen gab. Nach rund 20 Minuten verlies ich die diesmal leider ungemütliche Lounge wieder.
Boarding 4 Das Boarding war für 15:30h angekündigt. Am Gate war dann 15:20h angeschrieben und so war es auch. Ich konnte um Punkt 15:20h als erster an Bord gehen, trotzdem nicht optimal da man als Premium-Kunde ja vielleicht eine lange Warteschlange und überfüllte Gepäckfächer durch das Priority Boarding umgehen möchte. Tatsächlich mussten die letzten der einsteigen Passagiere dann ihre Handgepäcks-Koffer abgeben da die Gepäckfächer alle voll waren. Begrüßung gab es keine an Bord.
Baggage 10 Ich war nur mit Handgepäck unterwegs, meine 2 vorschriftsmäßigen Gepäckstücke konnte ich einwandfrei verstauen.
Punctuality 8 Der Start erfolgte fast pünktlich, die Landung dann nur etwas zu spät

Airline Review In the Air

Score
Seat Comfort 4 Die Ledersitze waren, für einen Economy-Sitz, relativ bequem, trotzdem natürlich keine Business Class. 
Entertainment 2 Die Ansage verkündete, dass es Internet gäben würde. Ich konnte kein WLAN finden. Da dies auch beim Hinflug so war, vermute ich, dass da eine falsche Ansage durchgeführt wurde. Immerhin (als wesentlicher Pluspunkt) gab es nicht nur USB-Anschlüsse sondern auch Steckdosen an Bord. Dass meine Steckdose defekt war, war weniger erfreulich da ich bewusst nicht sparsam mit dem Akku meines Netbooks umgegangen war. Lesematerial war offenbar weder Online noch in Papierform vorgesehen.
Cleanliness 8 fast einwandfrei in der 17 Jahre alten Maschine.
Service 2 Es passierte lange nichts. Warum werden die Gäste bei einem Flug mit fast 3 Stunden Flugdauer nicht zunächst einmal mit Getränken versorgt? Iberia Express schafft dies bei einer kürzeren Flugdauer hervorragend. Etwa 20 Minuten nach dem Start begann eine Dame damit, die Auswahl des Hauptganges abzufragen. Das ist einfach ein massiver Minuspunkt. So vergeht einem die Freude auf einen Aperitif wenn währenddessen der Hauptgang kalt wird. Ungefragt erhielt ich eine der beiden Weinsorten, mein Wasser kam nicht in einer Flasche (wie auf den anderen Flügen) sondern in einem Glas und dieses war ungefragt mit viel Eis gefüllt. Auf dem Tablet des Essens lan\r\ng ein helles und ein dunkles Brötchen. Dem Kunden (wie auf den anderen Flügen) den Brotkorb zur Auswahl hin zu halten war trotz nur 2 Reihen Business Class zu viel der Mühe. Butter und Olivenöl blieben in der Bordküche und wurden ebenfalls nicht angeboten. Wie faul und unwillig kann man denn bitte sein? Knapp eine Stunde nach dem Start wurden die Abschieds-Schokopralinen verteilt und dem Gast damit kommuniziert, dass man ab sofort nicht mehr gestört werden möchte für die restlichen 2/3 der Flugdauer. Ich hätte natürlich all diese kleinen Unzulänglichkeiten reklamieren können bzw. aktiv nachfragen nach der Weinauswahl, Butter, Öl, Wasser ohne Eis oder einem zweiten dunklen Brötchen. Ich ließ es bleiben und ärgerte mich nur ein wenig.
Dishes 4 Leider keine Speisekarten, ich verstand die Dame trotz zweifacher Nachfrage nicht, was sie mir angeboten hat. Das erste klang wie CRAB. CHEESE habe ich auch verstanden, die zweite Option verstand ich gar nicht. Das mag wohl auch an den Masken liegen, aber warum schafft man es nicht, die Speisenauswahl zumindest auf einen Zettel zu drucken? Es muss ja keine Hochglanz-Speisekarte sein. Sorry aber das geht gar nicht. Die Vorspeise war Octopus (durchaus lecker und genießbar), der Hauptgang stellte sich als gerollte Pfannkuchen mit einer Füllung welche ich als Couscous und Frischkäse einstufte. Die Beilage bestand aus Gemüse. Durchaus essbar, aber ich hätte wohl eher die andere Option gewählt wenn ich gewusst hätte was da angeboten wurde. Als Dessert war ein dunkler Schokolade-Kuchen vorgesehen den ich ausließ.
Beverages 6 Leider keine Getränkekarten. Ich bestellte Weißwein und Mineralwasser, der andere Wein vom Hinflug hat mir besser geschmeckt.
Restrooms -
Extras 1 Nichts, kein Feuchttuch, keine Wasserflasche, kein Desinfektionstuch (welches ich aber mittlerweile sowieso nicht mehr nehme)


Airline Review Miscellaneous

  Score
Price / Performance 4 Ich hatte aufgrund der Pandemie einen Iberia-Gutschein, welcher bis 15.5.2022 abgeflogen sein musste. Da man mit Iberia nicht sinnvoll zu Zielen in Mitteleuropa fliegen kann (also z.B. VIE-MAD-ZRH lässt sich nicht buchen) blieben nur Ziele in Portugal, Nordafrika und Spanien übrig. Ich hatte zunächst Flüge nach Marrakesch gebucht, leider wurde da ein Flug gestrichen welcher mich zu einer Übernachtung in Madrid mit unglücklichen Flugzeiten gezwungen hätte. Um den Fluggenuss zu maximieren, entschied ich mich für Teneriffa – dort war ich noch nie. Dass es für ein Ziel in Portugal mehr Tier Points gegeben hätte, habe ich erst später bedacht, aber es geht ja auch um das Flugziel. Für TFN hat der Gutschein bis auf einen geringen 2-stelligen Betrag ausgereicht. Regulär würde ich Iberia zum Listenpreis niemals buchen, dafür sehe ich (abgesehen von meinem Status bei Star Alliance) keinerlei sachlichen Grund. 
Safeness
10 Trotz des Alters von 17 Jahren vermittelte der A320 ein Gefühl uneingeschränkter Sicherheit.


Flight Review Images

Lounge














warten auf Einlass
 

Cabin/Seat


leider war die Steckdose defekt


 

Dishes/Beverages



Extras


am Gate
 


View all Airline Reviews from wolfsgrabener


If you think that the Airline Review is not correct or offended please send us a message:
Report Airline Review

*the drawn lines on the worldmap don't show official flight routes

Whether you are a business traveler, a globetrotter or just want to write a review of your last flight and additional starting to keep track of your flights, FlightScore.com is the place for you to choose the right Airline for your next flight and keep track of your flight statistics in one place! With our extended search functions you can build your own toplist and find the airline that fits your needs the best.

© 1997 - 2022 NextEra
 
No part of this website may be reproduced without permission from FlightScore.com